Julius-Neumann-Stiftung für Jagdkultur


Die Julius-Neumann-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung der Jagdkultur, insbesondere zum Aufbau und Betrieb der Deutschen Jagdbibliothek.  

Die Stiftung wurde vollständig aus privaten Mitteln finanziert und ist unabhängig von staatlichen Subventionen und Zuschüssen.

 

 

Was sind die Aufgaben der Julius-Neumann-Stiftung?

  • Aufbau einer öffentlich zugänglichen Deutschen Jagdbibliothek
  • Aufbau der Sammlung „Deutsche Jagdkunst“ & Präsentation jagdlicher Gemälde und Skulpturen
  • Förderung des jagdlichen Schrifttums

 

Warum eine Stiftung?

Eine Stiftung bietet eine Ewigkeitsgarantie und ist nicht von Personen oder Unternehmen abhängig. Das heißt auch, nach dem Ableben des Gründers der Stiftung wird durch die der Stiftung übertragenen Vermögensmasse der Stiftungszweck weitergeführt. So wird verhindert, dass kommerzielle Interessen von Nachkommen und künftigen Entscheidern eines Unternehmens eine Rolle bei der Fortführung einer Stiftungsaufgabe spielen.

 

Wer sind die Stifter?

Stifter kann jede natürliche oder juristische Person sein. Gründungsstifter der Julius-Neumann-Stiftung sind:

  • JANA Jagd + Natur VertriebsGmbH
  • Verlag J.Neumann-Neudamm AG
  • Heiko Schwartz
  • Walter Schwartz

Zusätzlich haben zahlreiche Privatpersonen und deren Nachkommen bereits Geld- und/oder Sachspenden geleistet.

 

Wie kann ich die Arbeit der Stiftung unterstützen?

 

Grundsätzlich kann jeder die Arbeit der Julius-Neumann-Stiftung unterstützen. Das geht durch ein Engagement im Förderverein der Julius-Neumann-Stiftung, durch ein Abonnement der Stiftungszeitschrift "Neudammerin", durch Sachspenden (Bücher, Kunstgegenstände aus dem jagdlichen Bereich, Präparate, historische jagdpraktische Gegenstände) und natürlich mit Geldspenden.

Hier finden Sie uns: